How Do We Keep Going?

Veranstaltungsreihe in Potsdam zu Nachhaltigem Aktivismus

Die Projektegruppe „How Do We Keep Going?“ widmet sich dem Thema Burnout und Überlastung in politischen Strukturen und organisiert im Februar und März hierzu eine Veranstaltungsreihe. Sowohl auf individueller als auch kollektiver Ebene wird sich der Frage „Wie nachhaltig Politik machen ohne auszubrennen?“ genähert sowie neoliberale Tendenzen von Selfcare-Konzepten kritisch diskutiert. Netzwerk bezuschusst die Druck- und Raumkosten der Veranstaltungen.

Aktuell geförderte Projekte

Die Bunte Kuh ist eine antifaschistische, antirassistische und antisexistische Jugendeinrichtung mit dem Schwerpunkt politische Bildung und Selbstverwaltung. Seit Anfang des Jahres ist die extrem rechte Partei „Der Dritte Weg“ und seine…

Berlin autofrei e.V. sind eine Initiative aus ehrenamtlich engagierten Berliner*innen, die bereits seit Herbst 2019 auf einen Volksentscheid für ein autoreduziertes Berlin hinarbeiten. Nachdem 2021 bereits über 50.000 Unterstützungsunterschriften…

Bekanntermaßen plant der Senat, den Görlitzer Park zukünftig während der Dunkelheit zu schließen, und für entsprechende Maßnahmen (Zäune, Tore, Security…) Millionen Euro auszugeben, während gleichzeitig massiv bei sozialen Projekten gekürzt wird…