Bad Freienwalde ist bunt!

Stadtfest auf dem Marktplatz 

Bad Freienwalde ist eine Kleinstadt am Rande des Oderbruchs in Märkisch-Oderland. Seit Jahren gibt es dort eine aktive und organisierte rechte Szene. 2008 wurde der alternative Jugendclub von Neonazis angezündet und brannte dadurch nieder. Deswegen hat das Bündnis Bad Freienwalde ist Bunt! für den 14. August ein öffentlichkeitswirksames politisches und kulturelles Stadtfest auf dem Marktplatz durchgeführt: mit Reden, Lesungen und Diskussionen, die sich mit den rechten Dynamiken in der Stadt, aber auch den Initiativen dagegen auseinandersetzen. Dazu kamen kulturelle Beiträge, welche die Menschen zusammen gebracht haben.

Netzwerk fördert die Öffentlichkeitsarbeit und Sachkosten.

Aktuell geförderte Projekte

Das Autonome Schüler*innen Syndikat ist eine Schüler*innengewerkschaft, die sich syndikalistisch organisiert und für die Rechte und Wünsche von Schüler*innen kämpft. Sie sind autonom von Schulen, (politischen) Institutionen, Lehrer*innen und…

Die ‚Balkanbrücke‘ ist ein Zusammenschluss von Aktivist*innen der Zivilgesellschaft. Sie machen ehrenamtlich auf die Situation von People on the Move entlang der sogenannten ‚Balkanroute‘, Menschenrechtsverletzungen an den (Außen-)Grenzen der…

Unter dem Motto „Universelle feministische Solidarität jetzt! – Gegen einen selektiven Feminismus!“ ruft das spontan entstandene Bündnis zu einer 8. März Demo auf. Das Bündnis hat sich gebildet, um dem auf drastische Weise sichtbar gewordenen…