Keimzelle – Jugendraum in der R94

Förderschwerpunkt Infrastruktur

Den selbstverwalteten Jugendraum Keimzelle gibt es schon seit ca. 6 Jahren und ist Teil des besetzten Hauses Rigaer94. Er wird von Jugendlichen für Jugendliche bespielt und gilt als Aufenthaltsort für Jugendliche, politische Jugendgruppen oder andere Kollektive. Das Keimzellenkollektiv ist momentan noch als Flinta*Only Gruppe organisiert. Jedoch soll es eine Erweiterung des Kollektivs geben und neue Menschen (nicht zwangsläufig nur Flinta*Only) für den Raum und das gemeinsame Projekt gewonnen werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werden Workshops, betreffend der gemeinsamen Umgestaltung der Räume und Vermittlung handwerklicher Fähigkeiten, organisiert.

Aktuell geförderte Projekte

Die Bunte Kuh ist eine antifaschistische, antirassistische und antisexistische Jugendeinrichtung mit dem Schwerpunkt politische Bildung und Selbstverwaltung. Seit Anfang des Jahres ist die extrem rechte Partei „Der Dritte Weg“ und seine…

Berlin autofrei e.V. sind eine Initiative aus ehrenamtlich engagierten Berliner*innen, die bereits seit Herbst 2019 auf einen Volksentscheid für ein autoreduziertes Berlin hinarbeiten. Nachdem 2021 bereits über 50.000 Unterstützungsunterschriften…

Bekanntermaßen plant der Senat, den Görlitzer Park zukünftig während der Dunkelheit zu schließen, und für entsprechende Maßnahmen (Zäune, Tore, Security…) Millionen Euro auszugeben, während gleichzeitig massiv bei sozialen Projekten gekürzt wird…